Folegandros: Auch in Corona Zeiten ein gutes Reiseziel

Auch an Griechenland ging das Coronavirus (COVID-19) nicht spurlos vorüber. Die griechische Regierung handelte sehr früh und extrem restriktiv. Sämtliche Griechen mussten die Quarantäne über Wochen einhalten. Mit beeindruckenden Erfolg denn Griechenland verzeichnete die niedrigste Coronarate in ganz Europa. Auf Folegandros gab es keinen Fall.

Trotzdem blieben auch auf Folegandros die Kinder zu Hause und alle Einwohner hielten sich an die Ausgangssperre. Lediglich Versorgungsschiffe kamen noch auf die Insel. 

Die Regierung wird auch in zukünftigen Situationen schnell und streng handeln. Strenge Schutzmaßnahmen für den Tourismus sind bereits umgesetzt. 
Auf Folegandros gibt es einen genauen Corona-Plan. Falls ein Fall auftreten sollte, gibt es vorbereitete Isolationsmöglichkeiten und Hilikopter würden Kranke sofort nach Athen ins Krankenhaus fliegen. 

Strikte Regelungen des Alltages sollen Alle schützen. Bars und Cafes sind an Abstands- und Hygienebedingungen gebunden. Desinfektionen sind in Bars und Restaurants nach jedem Gast Standard. 
Wir selber verbrachten gerade rühige und erholsame Tage auf Folegandros. Die Insel bietet auch in solchen Zeiten einen wohltuenden Schutzbereich.